Bitte keine Rückschritte

10 August 2015 von Anke Kommentieren »

Es gibt sie immer noch, die Verfechter der Papierdokumentation. Tatsächlich pochen manche Fachleute darauf, alles doppelt und dreifach per Hand aufzuschreiben. Das verwundert mich, denn eigentlich müsste doch jede Einrichtung so modern sein auch einmal dieses oder jenes Pflegedokumentationssystem auszuprobieren. Es müsste doch auch möglich sein, die Form der Dokumentation zeitweise zu ändern, um herauszufinden, welche Form die beste ist und am besten zu den Mitarbeitern passt.
Dann ist es einfach nicht mehr möglich, die Pflegeplanung alle sechs Wochen mit der Hand neu aufzuschreiben. Außerdem muss man sich fragen, warum überhaupt so starr alle sechs Wochen?
Fragen über Fragen, aber das Wichtigste ist: Raus aus der Mottenliste und mutig auch einmal etwas Neues ausprobieren!

Werbung

Kommentare geschlossen.