Fachlichkeit mal anders gedacht

24 Juli 2015 von Anke Kommentieren »

Kurz die Geschichte erzählt: In einer Fachzeitung las ich einen Beitrag, der mir die Haare zu Berge stehen ließ: Da sollte für einen Einlauf Milch mit Honig in der Mikrowelle erwärmt werden, dann noch ein Medikament dort hinein, dies mit irgendwelchen Magenschläuchen zusammenfriemeln und dann verabreichen… als Darmeinlauf.
Mir gruselte, was war das denn für eine Bastelanleitung?
Mit Bauchschmerzen schrieb ich meine Bedenken an die sonst sehr fachlich orientierte Zeitung. Und bekam auch eine Antwort:
In diesem Artikel ging es um die Palliativpflege, eine Pflege also, die auch mit seltsam anmutenden Dingen versucht, das Lebensende schmerzfrei zu gestalten. Und wenn dies auf einfachste Weise mit diesem Einlauf funktioniert, kann auch das gemacht werden.
Das musste ich aber erst erfragen, denn für eine tagtägliche Altenpflege war der Artikel nicht korrekt.
Es wurde einfach vergessen, den Obertitel und das Fachgebiet zu benennen. So schnell passieren Missverständnisse :-) . Wir haben es geklärt!

Werbung

Kommentare geschlossen.