Archiv für August 2010

Weichgespült statt wachgerüttelt?

30 August 2010

Tja, ich bin doch etwas zurückhaltend mit einem Kommentar zu den aktuellen durchgehend sehr guten Prüfergebnissen.

Wo sind denn all die ganzen Skandale hin? Sind die Einrichtungen nun alle ganz prima? Irgendetwas stimmt doch da nicht. Natürlich gönne ich jeder Einrichtung ein tolles Ergebnis, aber wenn es nur noch gute Ergebnisse gibt, kann etwas nicht stimmen. Das ist so eine gegensätzliche Entwicklung zu der vorher getroffenen Ausschau.

Wenn alle Einrichtungen sowieso sehr gut sind, dann könnten wir uns doch die Prüfungen schenken und viel Zeit sparen, oder? Oder nur alle zwei Jahre stattfinden lassen.

Ich frage mich, wann die Prüfunterlagen überarbeitet werden, denn eigentlich müssten Mitarbeiterbefragungen stattfinden, um auch die Qualität des Umgangs im Team und zwischen Führung und Mitarbeiter untersucht werden.

Erziehungsarbeit

22 August 2010

Hand aufs Herz: leisten wir nicht jeden Tag unseren Mitarbeitern gegenüber Erziehungsarbeit? Ist es nicht so, dass wir reden und reden, Grenzen aufzeigen und loslassen, um zu sehen, wie weit sie schon allein gehen können?

Doch so ist es und damit das, was gesagt und erklärt wird, auch behalten wird, brauchen wir einzelne Maßnahmen und Umsetzungen in schriftlicher Form. Nur dann kann das Gelernte nachgelesen oder noch einmal vertieft werden.

Daher sehe ich so ein Ungetüm von Qualitätshandbuch auch gar nicht als Strafarbeit für den MDK, sondern viel eher als Hilfestellung für unsere tägliche Arbeit.

Tun Sie mir nur einen Gefallen: Kategorisieren Sie Ihr Handbuch so, dass Ihre Mitarbeiter es auch verstehen können. Gut strukturiert und übersichtlich aufgebaut, keine Aufbauschungen oder viele Fremdwörter. Lassen Sie keinen zu großen Abstand zwischen den Praktikern und der Theorie entstehen. Die Kunst ist, hier Verbindungen zu schaffen, die im Endeffekt zu einer Vernetzung führen. Dann klappt es auch mit der Akzeptanz des Handbuchs. Viel Erfolg!

Ferienende

16 August 2010

So, nun können wir alle wieder loslegen… die Ferien sind in Niedersachsen längst vorbei und in Hamburg nähern sie sich auch dem Ende. Bedeutet für unsere, nun abgeschlafften Schüler, sich wieder in der Schule anzustrengen. Bedeutet für uns, die wir keine Schüler mehr sind, wieder mehr zu leisten.

In diesen Ferien gab es ein Phänomen. Viele Freunde und Bekannte (Pflegedienstleitungen oder Geschäftsführungen) wurden während ihrer Abwesenheit durch den MDK geprüft. Und meist sind sehr schöne Ergebnisse dabei herausgekommen. Ich höre von 1,1 und 1,2, ich bin begeistert. Ganz toll habt Ihr das gemacht! Glückwunsch!

… Und mit der Motivation hat auch niemand mehr Angst vor einer Prüfung, das finde ich psychologisch sehr gut eingefädelt. Die Stimmung in der Pflege hat sich in Bezug auf die Qualitätsprüfungen sehr verbessert.